One Two
So finden Sie uns

Hier finden Sie eine Wegbeschreibung zum Campus Klein-Altendorf  und Anreiseinformationen mit dem Auto, Bus und Bahn [mehr]

Ort des Fortschritts - Plakette

 

 
Sie sind hier: Startseite

Campus Klein-Altendorf

DIGICROP 2020

International Conference on Digital Technologies for Sustainable Crop Production

November, 1-10, 2020

DIGICROP 2020 is an online scientific event addressing an international and interdisciplinary audience working at the intersection of engineering, robotics, computer science, crop sciences, agricultural sciences, phenotyping, and economics. DIGICROP 2020 is organized by the German Cluster of Excellence “PhenoRob – Robotics and Phenotyping for Sustainable Crop Production” (EXC 2070) at the University of Bonn. The conference chairs are Cyrill Stachniss and Heiner Kuhlmann, the spokespersons of PhenoRob.

 

 

Einweihung Papiertechnikum

Am 13. August 2020 wurde das neue Papiertechnikum am Campus Klein-Altendorf durch Holger Gottschalk als Kanzler der Universität Bonn, NRW-Ministerin Ursula Heinen-Esser und Prof. Dr. Ralf Pude eingeweiht. Im Forschungsbereich Nachwachsende Rohstoffe des Instituts für Nutzpflanzenwissenschaften und Ressourcenschutz (INRES) wird hier an innovativen und nachhaltigen Alternativen für die Papierherstellung aus schnellwachsenden nachwachsenden Rohstoffe und anderen Biomassen geforscht.
 
Weitere Informationen:
 
 
Einweihung Papiertechnikum 2020

Einweihung des Papiertechnikums am Campus Klein-Altendorf. Von links nach rechts: Prof. Dr. Ralf Pude (INRES-Nachwachsende Rohstoffe), Holger Gottschalk (Kanzler der Universität Bonn), Ursula Heinen-Esser (NRW-Ministerin für Umwelt, Landwirtschaft, Natur- und Verbraucherschutz). Im Bild zeigen Frau Heinen-Esser und Herr Gottschalk ihre neuen Visitenkarten, die auf umweltfreundlichen Papier mit nachwachsenden Rohstoffen gedruckt wurden.

 

 

CORONA (Covid-19) Information

Am Campus Klein-Altendorf gelten die vom Bund, Land NRW und der Universität veröffentlichten Bestimmungen & Regelungen
 
 
  • Der Versuchsbetrieb am Campus Klein-Altendorf ist auf das absolut notwendige Maß zu beschränken. Bitte informieren Sie sich vorab und nehmen Sie mit uns Kontakt auf!
  • Wenn möglich sollten Versuche aufgeschoben werden. Wenn Sie hierzu Fragen haben, wenden Sie sich an uns.
  • Die Zahl der Mitarbeiter*innen für die Versuche ist auf das Minimum zu beschränken. In der Regel sollten nicht mehr als eine, höchsten zwei Personen gleichzeitig (zusammen)arbeiten. Diese sollten größmöglichen Abstand halten. Mehr als zwei Personen bedürfen der Zustimmung. Dies gilt insbesondere für den Gewächshausbereich
  • Zum Schutz der eigenen Mitarbeiter*innen ist der Kontakt zu externen Versuchsanstellern (Kooperationsparner in den Versuchen) zu vermeiden. Auf jeden Fall sind Abstaände von mindestens 2 m einzuhalten.
  • Beachten Sie zudem unsere Aushänge.
  • In jedem Fall gilt: Vor Aufnahme der Arbeiten am Campus Klein-Altendorf müssen Sie vorher Kontakt aufnehmen, um das Vorgehen und mögliche Termine für die notwendigen Arbeiten zu besprechen. Kontakte finden sie unter Team.
  • Für experimentelle Abschlussarbeiten von Studierenden (BSc, MSc) gelten die Regelungen der Universität und der Landwirtschaftlichen Fakultät für das Studium an der Universität Bonn.
 

Versuchsanmeldung

Bitte melden Sie geplante Versuche, die am Campus Klein-Altendorf durchgeführt werden sollen, an. Bitte melden Sie uns Ihre Versuchsvorhaben so früh wie möglich*. Benutzen Sie für die Anmeldung bitte folgende Formulare:

Sollten Sie Fragen haben, wenden Sie sich bitte an unser [Team]. Wir werden versuchen, Ihnen im Vorfeld bei Ihrer Versuchsplanung zu helfen.

*) Die Versuche müssen in direkter Absprache mit dem Campus Klein-Altendorf erfolgen, damit vorab geklärt werden kann, ob die notwendigen Ressourcen (z.B. Versuchsfläche) zur Verfügung stehen und wie die Finanzierung der laufenden Kosten erfolgen soll. Sind die Versuche Bestandteil von Drittmittelprojekten, so sollte der Campus Klein-Altendorf schon während der Projektantragsphase eingebunden werden.

 

Der Campus Klein-Altendorf

Am Campus Klein-Altendorf bei Rheinbach sind alle ehemaligen Lehr- und Forschungsstationen  der Landwirtschaftlichen Fakultät zusammengeführt worden, so dass die Ressourcen für alle Forschungsbereiche vorhanden sind und durch die Konzentration der einzelnen Bereiche eine effektivere Koordination gegeben ist.
Bis Ende 2009 wurden bereits vier Forschungsstationen am Campus Klein-Altendorf konzentriert. Im Herbst 2009 wurde durch die Fakultät auch ein neuer Forschungsbereich "Nachwachsende Rohstoffe" am Campus Klein-Altendorf eingerichtet.

 

                luftbild

 

Eine Übersicht über die aktuell am Campus Klein-Altendorf geplanten und durchgeführten Versuche finden Sie in unserem Versuchsfeldführer (siehe Menü links). Diese stehen ab dem Jahr 2011 als PDF-Datei zur Verfügung. Der Versuchsfeldführer unterliegt ständigen Aktualisierungen. Sollten Sie Fragen zu unseren Versuchen am Standort Campus Klein-Altendorf haben, nehmen Sie bitte mit uns Kontakt auf.

 

Führungen am Campus Klein-Altendorf

Führungen und Vorträge zu ausgewählten Themen sind für Gruppen möglich. Bitte nehmen Sie mit uns Kontakt (Prof. Dr. Ralf Pude: [Email protection active, please enable JavaScript.] oder Dr. Thorsten Kraska: [Email protection active, please enable JavaScript.]) auf, um mit uns einen Termin zu vereinbaren.
 

Tag der Offenen Tür am  Campus Klein-Altendorf: Der nächste Tag der Offenen Tür findet 2021 statt. Weiteren Informationen finden Sie dann hier.

 

 
Führungen am CKA

Besucherandrang während der Rewe-Tage am 25. und 26. September. Insgesamt vier Reisebusse und fünf Tracktogespanne wurden eingesetzt, um die Besucher zwischen den Austellungszonen "Süd" und "Nord" am Campus Klein-Altendorf  hin- und herzufahren.



Podcast Campus Klein-Altendorf

Podcast Titelbild

 

 

 

Ernte im Rainout-Shelter

Ernte Rainoutshelter

 

Forschungsgeleitete Lehre

Durch die neu geschaffene Forschungsinfrastuktur am Campus Klein-Altendorf, die auch zwei Seminarräume umfassen, wird die forschungsgeleitete Lehre unterstützt. In Bachelor- und Mastermodulen werden Studieninhalte am Forschungsobjekt vermittelt. Für Lehrveranstaltungen stehen Ihnen zwei Seminarräume (40 bzw 120 Personen) zur Verfügung.

Studierende am CKA

 

 
Artikelaktionen